Lomi Lomi Nui ist eine hawaiianische Ganzkörpermassage und gilt als Königin aller Massagen.

Ursprünglich war sie eine Tempelmassage, die von den alten Kahunas, den Weisen des alten Hawaiis, als Übergangsritual praktiziert wurde, um sich von Altem zu lösen und sich für Neues im Leben zu öffnen.

Das Wort „Lomi“ heisst „kneten, drücken, reiben“. Die Verdoppelung des Wortes erhöht die Bedeutung um ein Mehrfaches.

„Nui“ heißt  „einzigartig oder besonders“ und verstärkt somit den Anspruch dieser Anwendung nochmals.

Lomi reinigt auf körperlicher und spiritueller Ebene und ist eine wundervolle Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte  zu aktivieren und alle Sinne zu öffnen, um den Zustand von Loslösung, Entspannung und Geborgenheit zu erfahren. Mit warmen, natürlichen Ölen wird der Körper in langen, fließenden Streichungen liebevoll, achtsam und respektvoll aktiviert, wodurch Verspannungen sanft und tiefgehend behandelt werden. Dabei wird der Körper gelockert, gestreckt und leicht gedehnt.

Die Lomi Lomi Nui bringt tiefe Ruhe und Entspannung, Frieden und Harmonie.

Im Geist des Aloha, der bedingungslosen Liebe, fühlen Sie sich wie neugeboren, sanft und beschützt.

MAHALO KE AKUA - Danke geliebter Gott !

MAHALO NA AUMAKUA - Danke geliebte Ahnen!

"He kehau ho´oma´ema´e ke aloha."

"Liebe ist wie reinigender Tau, Liebe heilt alle Wunden.

 

 

 

Ablauf:

Die Massage findet in einer behaglichen warmen Atmosphäre und zum Klang von hawaiianischer Musik und von wohltuenden Düften begleitet statt.Wir beginnen mit einem Vorgespräch, um zu klären, was Sie gerade im Alltag bewegt und welche Wünsche Sie für die Massage haben.

 

Anschließend entkleiden Sie sich vollständig und legen sich auf den mit einer Heizdecke vorgewärmten Massagetisch.

Die Lomi Lomi Nui ist eine Ganzkörpermassage. Während der Behandlung ist Ihr Intimbereich mit einem Laken bedeckt.

Für mich ist der achtsame und diskrete Umgang mit dem Körper sehr wichtig.

Für Sie heißt es jetzt nur noch: Atmen, Fühlen, Annehmen, Sein.

Die Massage beginnt auf der Körperrückseite. Zu hawaiianischer Musik wird Ihre Körperrückseite zunächst mit viel warmem Öl eingeölt. Massiert wird nicht nur mit den Händen, sondern auch mit den Unterarmen - abwechselnd schnell und langsam bzw. sanft und tief. 
Besondere Aufmerksamkeit erfährt der Rücken (dort ist nach hawaiianischer Tradition der Sitz der Zukunft - hier werden Ängste abgebaut und Sorgen gelöst).

Danach drehen Sie sich auf den Rücken und es wird die Körpervorderseite zunächst eingeölt und mit ruhigerer Musik und sanften Bewegungen massiert. (Die Vorderseite des Körpers steht bei den Hawaiianern für die Vergangenheit. In diesem Bereich sind Erinnerungen, Gefühle und Verletzungen gespeichert und werden sanft, in dem Maße, wie es der Empfangende zulässt, gelöst)

Arme und Beine, Hände und Finger, Füße und Zehen werden gedehnt, gestreckt, geknetet, gedrückt und immer wieder ausgestrichen. Die Gelenke werden sanft gelockert und behutsam gedreht.

Kopf und Gesicht werden sanft massiert und ausgestrichen, der Nacken wird gelockert. Schwungvolle leichte bis kräftige fließende Massagestriche von Kopf bis Fuß mit Händen und den weichen Teilen der Unterarme runden die Massage ab.

Am Ende der Behandlung schließe ich Ihre Gelenke und Ihre Aura und bitte Sie eine Weile nach zu ruhen.

Diese Zeit ist sehr wichtig, damit sich das Erfahrene setzt und Sie langsam wieder im Hier und Jetzt ankommen können.

Ein intensives Gefühl von ganz geborgen, ganz angenommen sein und sich rundherum wohlfühlen.

Die Massage bringt tiefe Ruhe und Entspannung, Frieden und Harmonie in sich selbst.

Es folgt ein Nachgespräch und ein freiwilliger Austausch über die gemachten Erfahrungen.

Durch tiefe Entspannung, Loslassen und angereicherte Lebensenergie können Sie Ihren Alltag wieder gestalten.